logo Pg Retztal

Neulich saß ich mit meinen Kindern am Küchentisch und bastelte Lose für die Fastenzeit, die ich in der Kirche als Anregung zum Nachdenken auslegen wollte.
„Fasten-Lose? Was soll das denn überhaupt sein?“, fragte mein Sohn.
„Naja, das sind Ideen für Dinge, die man in der Fastenzeit - und eigentlich auch immer - tun kann.“, antwortete ich.
„Und was kann man bei diesen Losen gewinnen?“, fragte meine Tochter und schnappte sich ein Los und las es vor: „Ich räume täglich mein Zimmer auf.“ Und sie nahm sich ein anderes Los: „Ich helfe im Haushalt, z.B. beim Spülen.“ Und ein weiteres: „Ich verzichte auf Gemotze.“
„Äh, das sind ja alles Nieten … ich dachte, dass man da auch was gewinnen kann!“
Dabei schaute mich meine Tochter entgeistert an.
„Naja, eigentlich sind diese Vorsätze ja gar keine Nieten! Eigentlich sind das ja alles Gewinne für dein Leben!“, antwortete ich. Nachdenklich ging meine Tochter in ihr Zimmer …

Mittlerweile liegen diese Lose in einem kleinen Körbchen in unseren Kirchen aus. Es gibt rosa-farbene Lose für Kinder und blaue für Erwachsene: Komm' doch auch du (Kommen doch auch Sie) in unseren Kirchen vorbei und hol dir dein (holen Sie sich Ihr) persönliches Fasten-Los ab!

Barbara Stockmann
Pastoralreferentin

­